Entspannung mit Klangschalen

Jochen Radermacher Entspannung mit Klangschalen
Gesundheit stärken – Stress vorbeugen – Das Leben bereichern

Unabhängig vom Alter ziehen Klangschalen viele Menschen augenblicklich in ihren Bann. Fasziniert lauschen sie den harmonischen Klängen und lassen sich von ihnen in die Stille und innere Ruhe führen – Regeneration kann geschehen.

 

Stress und seine Auswirkungen wurden von der Weltgesundheitsorganisation WHO zu einer der größten Gesundheits-gefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Zwar kann Stress in einem gewissen Maß durchaus aktivierend und nützlich sein, wenn er aber zu einem Dauerzustand wird und kein Gegenpol vorhanden ist, macht Stress krank. Davon sind nicht nur Erwachsene, sondern zunehmend auch Kinder und Jugendliche betroffen. Wie eine Umfrage des Forsa-Instituts zeigt, leidet jedes zweite Kind unter Schul-stress. Zahlreiche seelische und körperli-che Erkrankungen können die Folge sein – unabhängig vom Alter.

Ein bewusster Umgang mit Stress auslö-senden Situationen und Verhaltenswei-sen ist die Voraussetzung, um Stress rechtzeitig zu erkennen und ihm entge-genzuwirken. Dafür ist ein gutes Körper-gefühl unabdingbar, so der Arzt und Psychotherapeut Dr. Uwe Ross. Sport und Entspannung sind zwei Hauptfakto-ren um Stress abzubauen. Entspannung fördert Gefühle der inneren Ruhe, Gelas-senheit und Zufriedenheit und erhöht damit auch die Stressresistenz. Die Aus-wahl an Entspannungsverfahren ist heu-te vielfältig. Meist handelt es sich um übende Verfahren wie Autogenes Trai-ning, Progressive Muskelentspannung oder Meditation. Es gibt aber auch Ent-spannungsmethoden wie die Klangmas-sage mit Klangschalen, die passiv genos-sen werden. „Man muss nichts üben, nichts aktiv gestalten oder wissen – ein-fach nur genießen, wahrnehmen, sein – alles andere geschieht ganz von selbst“, so der Pionier der Arbeit mit Klangscha-len, Peter Hess.

Stark vereinfacht gesagt, werden bei der Klangmassage Klangschalen auf und um den bekleideten Körper positioniert und sanft angeklungen. Die harmonischen Klänge dringen an das Ohr und beruhi-gen den Geist. Die sanften Klangschwin-gungen übertragen sich auf den Körper, was häufig wie eine „feine Massage“ beschrieben wird.

peter-hess

Peter Hess bei einer Klangmassage

(Foto: Archiv Peter Hess Institut)

Was auf den ersten Blick recht einfach scheint, ist in seiner Wirkung sehr kom-plex, so die Sozialwissenschaftlerin Dr. Christina M. Koller. Der Klang- und Schwingungsreiz löst unterschiedlichste Resonanzphänomene auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene aus. Im Zuge der schnell einsetzenden Entspan-nung werden Atmung, Blutdruck, Stoff-wechsel und Verdauungssystem günstig beeinflusst – Regeneration auf allen Ebenen kann geschehen. Die Aufmerk-samkeit richtet sich nach Innen. Das bewusste Gewahrsein dessen, was wäh-rend der Klangmassage geschieht, stärkt zudem die Körper- und Selbstwahrneh-mung.

Regelmäßige Peter Hess-Klangmassagen helfen, besser mit Stress umzugehen und einen positiveren Bezug zum eigenen Körper zu entwickeln. Dies zeigt eine 2007 vom Europäischen Fach-verband Klang-Massage-Therapie e.V. durchgeführte Untersuchung, an der über 200 Probanden teilgenommen ha-ben. Positive Auswirkungen wurden auch hinsichtlich Schlafverhalten, Kreati-vität, Schaffenskraft und Lebensfreude beobachtet.

Frühzeitig erlernt, kann der Einsatz von Klangschalen zu einer lebenslangen Ressource und Kraftquelle werden. Wie jüngst zwei Untersuchungen von Prof. Dr. Luis Erler und Prof. Dr. Hella Erler zur „Klang-Pause“ in Kindertagesstätten zeigten, können bereits Kindergarten-Kinder von den harmonischen Klängen der Instrumente asiatischen Ursprungs profitieren. Aber auch im Schulalltag können die Klangschalen unterstützend integriert werden.

kinder

Grundschüler einer Integrativklasse bei dem Spiel „Der Klang wandert“ (Foto: Peter Ferstl)

Täglich nur wenige Minuten gezielt ein-gesetzte Spiele und Übungen mit Klang-schalen halfen den Kindern, entspannter, ruhiger und ausgeglichener zu werden, es kam seltener zu aggressivem Verhal-ten. Es konnte auch eine Steigerung von Motivation, Konzentration, Ausdauer und Kreativität beobachtet werden. Damit unterstützt die „Klang-Pause“ das Entste-hen einer lernfreudigen Atmosphäre. Aber auch die ErzieherInnen und Lehre-rInnen verzeichneten positive Auswir-kungen auf das eigene Stresserleben.

Jochen Radermacher gibt Tipps zur An-wendung der Klangschalen – Massagen-Meditationen – Ausbildungen im In und Ausland (Ausbildungsurlaube). Und wer selbst einmal eine Klangmassage aus-probieren möchte, findet bei Ihm Termine für Klang-Massage-Therapie, Ausbildung zum Klangmassage-Praktiker/in. ■

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close